Triangel-Bikini

Der Triangel-Bikini sorgt für zauberhafte Augenblicke! Der Triangel-Bikini erhält seinen Namen durch seinen besonderen Schnitt. Das Oberteil wird nämlich nicht durch Träger über den Schultern oder einzig und allein durch elastische Bündchen wie beim Bandeau-Bikinioberteil gehalten, sondern durch gleich zwei Bindungen, die quasi ein Dreieck bilden. Die einen Bänder führen von den höchsten Punkten der BH-Cups um den Hals und lassen sich dort binden. Die zweiten Bänder führen rechts und links an den Cups vorbei bis zum Rücken und können dort ebenfalls flexibel geknotet werden. Den eigentlichen optischen Reiz erhält der Bikini also am Rücken. Soll dieser Bändchen-Effekt noch eine stärkere Ausprägung erhalten, dann gibt es inzwischen auch Slips, die zumindest an den Hüften durch Bänder, zu Schleifen gebunden, gehalten werden. Das wirkt besonders verspielt und macht den Slip zierlicher und schmaler.

Klassischer Triangel-Bkini: Ordentlich gebunden das neue Lieblingsstück gefunden

versteckt und doch sichtbar - Bikini mit der typischen Triangelform

Aufgrund der Bänder ist es möglich, bei kleineren Brüsten den Sitz zu variieren und trotzdem viel Platz für nackte Haut zu lassen. Die Oberteile können mal wattiert oder unwattiert sein. Wattierungen sorgen für ein üppigeres Dekolleté und können eher kleinen, schlaffen Brüsten mehr Volumen verleihen. Bei ohnehin runden und prallen Brüsten erübrigt sich diese Füllung, hier tut es auch der reine Stoff. Der besteht aus synthetischer Faser, meist Polyamid mit einem kleinere Anteil Elasthan. Der macht, wie der Name schon vermuten lässt, den Stoff schön elastisch. Das ist wichtig, denn der Bikini besteht in seinen Grundzügen aus gleich mehreren Dreiecken, ein weiterer Grund für die Bezeichnung "Triangel-Bikini". Die Brustbereiche bestehen aus jeweils einem Dreieck Stoff, auch der Slip ist zusammengenäht aus einem Dreieck für die Front und einem größeren Dreieck für den Po. Hauptaugenmerk liegt darauf, alle Intimzonen zu bedecken aber dafür nicht zu viel Stoff aufzuwenden.

Triangel-Bikinis erfreuen sich vieler Fans

Aufgrund des leichten Sitzes und des knappen Stoffangebots sind Triangel-Bikinis vor allem beliebt bei schlanken Damen die Lust haben auf verspielte Details und sich nicht davor scheuen, den Bikini nicht einfach anzuziehen, sondern ihn selbst zu knoten und so für den optimalen Sitz zu sorgen. Wer so einen Bikini trägt der möchte zeigen was er hat. Dementsprechend bunt und detailverliebt fallen die unterschiedlichen Modelle auch aus. Neben tollen Farben und eingearbeiteter Spitze kommen hierbei vielfach Strasssteine und Pailletten zum Einsatz. Die glitzern im Sonnenlicht und machen den ohnehin schon reizvollen Bikini noch reizvoller.